Medienpäd. Monatskalender für den Unterricht

Den Medienpädagogischen Monatskalender gibt es zum Download für Lehrkräfte aus Bayern in mebis mit vielen zahlreichen Inhalten zur Nutzung von Smartphone, Internet und Messengerdiensten. Zusätzlich zu den Impulsfolien werden auch Hintergrundinfos für Lehrkräfte und zahlreiche Beispiele angeboten. Spätestens Ende 2020 stehen auch Printversionen des Medienpädagogischen Medienkalenders zur Verfügung.

„Ziel ist ein verbindlicher Belehrungskalender für alle Schulen und Klassen an den Grund- und Mittelschulen, der jährlich wiederholend in das Mediencurriculum und den Unterricht integriert wird.

Der medienpädagogische Monatskalender kann im mebis-Kurs „Medienpädagogischer Monatskalender“ heruntergeladen werden. Dort werden auch entsprechende Aktualisierungen sowie Formulare zum Abzeichnen der jeweiligen Belehrung angeboten. Zusatzmaterialien werden schrittweise aufgebaut.

Zugangsdaten zum „Medienpädagogischer Monatskalender“:
https://lernplattform.mebis.bayern.de/course/view.php?id=502060 

Herr Behl und die Schulräte sowie die Jugendbeamten der Polizei Aschaffenburg/Miltenberg/Obernburg bitten um die wohlwollende Unterstützung, das Angebot als zusätzlichen, zeitgemäßen Belehrungskalender an jeder GS/MS verpflichtend in allen Jahrgangsstufen einzuführen.

Weitere Infos zu den Monatsthemen – allerdings ohne Materialien und Aufbereitung für den Unterricht – sind der Seite Medienpädagogischer Monatskalender für Eltern zu entnehmen.

Aus dem Lehrplan Plus für alle bayerischen Schularten:
Schulart- und fächerübergreifende Bildungs- und Erziehungsziele
Medienbildung/Digitale Bildung
Schülerinnen und Schüler erwerben im Rahmen der schulischen Medienbildung Kenntnisse und Fertigkeiten, um sachgerecht, selbstbestimmt und verantwortungsvoll in einer multimedial geprägten Gesellschaft zu handeln.
Sie analysieren und bewerten Vorzüge und Gefahren von Medien und nutzen diese bewusst und reflektiert für private und schulische Zwecke. Insbesondere wägen sie kriteriengeleitet ihren Umgang mit sozialen Netzwerken ab.